Mein Weg?

Me, Myself and I

Der dritte Teil der Geschichte

Am nächsten Abend hat sie ihn geküsst. Die meisten anderen waren weg und sie waren allein im Zimmer. Der schönste Kuss ihres Lebens. Das änderte nur nichts an ihrem schlechten Gewissen. Bald darauf ging es zurück aus dem Urlaub und damit zurück zu ihrem Freund. Sie und ihr Trainer sahen sich die folgenden Wochen nur beim Training. Ihr Freund bemerkte Veränderungen an ihr, sie zog sich zurück. Sie war verwirrt, hatte ein schlechtes Gewissen, wusste nicht wie es weitergehen sollte, dachte oft an IHN...so ging es ein paar Wochen, dann hatten sie und ihr Trainer per Mail und ICQ wieder mehr Kontakt und unternahmen schließlich öfter etwas miteinander...ohne Küsse oder ähnliches...Flirten ein wenig...mehr nicht. Aber natürlich, auch so ging es nicht ewig weiter.
20.6.07 21:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de